Hessestr.4, D-90443 Nürnberg fbf@fbf-nuernberg.de 0911-288500

Wie mit den Kindern über den Frieden und den Krieg sprechen? (Grundschule, Hort)

Für Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräften an Grundschulen
Der Überfall Russlands auf die Ukraine weckt viele Ängste. Der Krieg ist in die Nähe gerutscht.
Er war ja nie weg. Es ist eine Illusion zu glauben, dass die Kinder davon nichts mitbekommen
und so in ihrer kindlichen Entwicklung verschont bleiben. Kinder sind für das was in der
Erwachsenenwelt geschieht hochsensibel. Sie zeigen es nur unterschiedlich. Diesen Ängsten
muss Raum gegeben werden. Zugleich sollten wir nicht vergessen über das zu erzählen, was
einen Frieden ausmacht. Die Erzählung von einer Welt, in der die Menschen friedlich
miteinander umgehen, ist die Basis, um mit einem Krieg konstruktiv umgehen zu können. Sonst
bleiben nur die Angst und der Hass übrig. Es liegt an den Eltern, Lehrkräften oder Erziehenden,
wie die Kinder mit ihren Ängsten umgehen lernen. Was können diese also tun?

Ich stelle in diesem Online-Workshop die Grundthemen von kindlichen Ängsten vor und bringe
sehr praktische Beispiele und Kinderbücher, wie mit dem Thema umgegangen werden kann.
Termin: Montag, 04.04.22 von 14-16 Uhr
Referent: Karl-Heinz Bittl, Supervision-Coaching-Konfliktberatung-Ausbildungen-Seminare
Plätze: 20
Anmeldung: kontakt(at)eiccc.org
Anmeldeschluss: Samstag, 02.04.22